Adblue: Der große Ratgeber

Adblue Ratgeber

VW und dem Dieselskandal sei dank ist Adblue inzwischen so bekannt wie ein Popstar. Was Adblue überhaupt ist und wie es für saubere Abgase sorgen soll, lesen Sie in diesem Artikel.

Daneben haben wir zahlreiche Ratgeber rund um das Thema Adblue: Wir erklären Ihnen, wo Sie günstig Adblue kaufen und wie Sie selbst Adblue tanken mit/ohne Adapter.

Verwirrung herrscht nach wie vor beim Thema Adblue Tankstellen, da die Zapfsäulen meist nur für LKW geeignet sind. Eine Preisübersicht finden Sie in unserem Artikel Adblue Kosten.

Ratgeber zum Nachfüllen von Adblue für verschiedene Autohersteller:
Audi Adblue nachfüllen
VW Adblue nachfüllen
Mercedes Adblue nachfüllen
Opel Adblue nachfüllen

Weiterlesen …Adblue: Der große Ratgeber

Adblue nachfüllen – ganz einfach

Adblue selbst nachfüllen mit Refill Kit

Darf man Adblue selber nachfüllen? Ja, das darf man. Wir erklären Ihnen, wie es geht.

Auch wenn Ihre Werkstatt mit dem Nachfüllen natürlich lieber gutes Geld verdienen möchte 😉

(Übrigens: Sollten Sie eine Betriebsanleitung finden, die etwas anderes behauptet, bitte wir um Zusendung eines Fotos für unsere Kuriositätensammlung.)

Was sollte man auch anderes tun, außer selbst nachzufüllen, wenn in freier Wildbahn die Adblue-Anzeige zum Nachfüllen auffordert und das Auto in letzter Konsequenz die Weiterfahrt verhindert?

WICHTIG: Adblue wird NICHT in den normalen Dieseltank gefüllt.

Weiterlesen …Adblue nachfüllen – ganz einfach

Adblue kaufen – Die besten Tipps

Adblue kaufen

Adblue kann man bislang nur an wenigen Adblue-Tankstellen wirklich an einer Zapfsäule tanken.

Zwar liegen die Adblue-Preise pro Liter dort nur ca. € 0,55 bis € 0,60, doch diese Zapfsäulen sind fast ausschließlich für LKW geeignet.

Auch wenn es inzwischen passende Adblue-Tankadapter für PKW (z.B. von Hoyer bei Amazon) gibt, wird die Betankung gerne zum Gefrickel und braucht Zeit, denn die Tankanlage ist auf die großen Durchflussmengen für LKW ausgelegt.

Was Sie bei Tanken an einer Adblue-Zapfsäule beachten müssen, haben wir im Ratgeber Adblue tanken mit Adapter für Sie zusammengefasst.

Wer Adblue selbst aus praktischen Nachfüll-Flaschen oder günstigeren Kanistern nachfüllen möchte, findet dazu Adblue Refill-Kits bei Amazon.

Weiterlesen …Adblue kaufen – Die besten Tipps

Motoröl: ACEA-Spezifikationen & Hersteller-Freigaben

ACEA

Die ACEA (Verband der europäischen Automobilhersteller) definiert die Qualität von Motorenölen anhand der europäischen Anforderungen. Die Bezeichnungen der ACEA-Spezifikationen setzen sich zusammen aus der Eignung für eine bestimmte Motorart / Abgasnachbehandlung (A, B, C, D) sowie einer Zahl, die die Leistung des Öls charakterisiert. A3/B3 entspricht z.B. höheren Anforderungen als A1/B1.

Neben den allgemeinen ACEA-Standards haben verschiedene Autohersteller eigene Motoröl-Spezifikationen und erteilen den Öl-Herstellern nach erfolgreichem Durchlaufen spezieller Tests die sogenannte Hersteller-Freigabe für das geprüfte Motoröl. Nicht zu verwechseln sind die ACEA-Spezifikationen mit den SAE-Klassen für die Viskosität des Motoröls.

ACEA-Klassen

Die beliebtesten Autos in Deutschland – Neuzulassungen 2/2014

Die beliebtesten Autos in Deutschland 2014 im Februar haben wir anhand der aktuellen Zulassungsstatistik des KBA zusammengestellt.

In der zweiten und dritten Tabelle finden Sie die beliebtesten Firmenwagen sowie die beliebtesten Dieselautos. Die BMW 3er-Reihe liegt in allen Kategorien auf dem 1.Platz. Bei den Firmenwagen sowie den Dieselfahrzeugen spielt der Audi A4 ebenfalls ganz vorne mit.

Weiterlesen …Die beliebtesten Autos in Deutschland – Neuzulassungen 2/2014

Longlife Öl – Mythen und Fakten

Longlife Öl
Longlife Öl: Vorgeschrieben in Fahrzeugen mit Longlife-Service. © Castrol

Ein sogenanntes Longlife-Öl ist ein Leichtlauf-Öl, typischerweise mit einem SAE-Bereich von 0W-30 bis 0W-40. In Autos, die einen Longlife-Service haben (z.B. einige Fahrzeuge von VW oder Audi) muss ein Longlife-Öl verwendet werden. Das Auto versucht mittels verschiedener Messwerte den Zustand des Motoröls zu berechnen und zeigt den nächsten Inspektionstermin an – entweder in verleibenden Kilometern oder als Zeitspanne.

Dazu werden Daten wie etwa Benzinverbrauch, Ölstand, Öltemperatur, Geschwindigkeit, Beschleunigungs-/Bremsverhalten und Drehzahl herangezogen. Natürlich kann ein Auto mit Longlife-Öl nicht die physikalischen und chemischen Gesetze außer Kraft setzen: Wird das Auto viel im Stadtverkehr oder auf Kurzstrecken bewegt, verschleißt

Weiterlesen …Longlife Öl – Mythen und Fakten