Motoröl: ACEA-Spezifikationen & Hersteller-Freigaben

ACEA

Die ACEA (Verband der europäischen Automobilhersteller) definiert die Qualität von Motorenölen anhand der europäischen Anforderungen. Die Bezeichnungen der ACEA-Spezifikationen setzen sich zusammen aus der Eignung für eine bestimmte Motorart / Abgasnachbehandlung (A, B, C, D) sowie einer Zahl, die die Leistung des Öls charakterisiert. A3/B3 entspricht z.B. höheren Anforderungen als A1/B1.

Neben den allgemeinen ACEA-Standards haben verschiedene Autohersteller eigene Motoröl-Spezifikationen und erteilen den Öl-Herstellern nach erfolgreichem Durchlaufen spezieller Tests die sogenannte Hersteller-Freigabe für das geprüfte Motoröl. Nicht zu verwechseln sind die ACEA-Spezifikationen mit den SAE-Klassen für die Viskosität des Motoröls.

ACEA-Klassen

  • A = PKW-Ottomotoren (Benziner)
  • B = Dieselmotoren für PKW, Vans, Transporter
  • C = PKW-Otto und PKW-Dieselmotoren mit
    neuen Abgasnachbehandlungssystemen (z.B. DPF)
  • E = LKW-Dieselmotoren

acea-SpezifikationenACEA-Spezifikationen für PKW-Motoröl (Benziner & Diesel)

ACEA-KlasseAnforderungen /
Einsatzbereich
ACEA A1/B1
Status:
aktuell
Motoröle mit niedriger HTHS (High-Temperature-High-Shear)-Viskosität (2,9-3,5 mPas für xW-30) und besonders niedriger HTHS-Viskosität (> 2,6 mPas für xW-20).
ACEA A2/B2
Status:
Nicht aktuell
ACEA A3/B3
Status:
aktuell
Motoröle und HTHS-Viskosität von >= 3,5 mPas. Übertrifft ACEA A1/B1 und A2/B2 bezüglich Noack (Verdampfungsverluste) sowie ACEA A2/B2 bezüglich Kolbensauberkeit und Oxidationsstabilität.
ACEA A3/B4
Status:
aktuell
Motoröle und HTHS-Viskosität von >= 3,5 mPas mit höheren Anforderungen für Direkteinspritzer-Dieselmotoren, gekennzeichnet B4.
ACEA A5/B5
Status:
aktuell
Motoröle mit abgesenkter HTHS-Viskosität von 2,9-3,5 mPas. Entspricht in allen übrigen Standards der Klasse ACEA A3/B4. In einem Prüfmotor muss im Vergleich zu einem 15W-40 Referenzöl eine Kraftstoffeinsparung >= 2,5 % nachgewiesen werden.

acea-SpezifikationenACEA-Spezifikationen für PKW-Motoröl
(Benziner & Diesel) mit neuen Abgasnachbehandlungs-Systemen (z.B. Rußpartikelfilter / DPF)

ACEA-KlasseAnforderungen/
Einsatzbereich
ACEA C1
Status:
aktuell
Neu seit 10/2004, Sulfataschegehalt max. 0,5 %. Mit HTHS >= 2,9 mPas.
ACEA C1 Motoröle anzeigen.
ACEA C2
Status:
aktuell
Neu seit 10/2004, Sulfataschegehalt max. 0,8 %. Mit HTHS >= 2,9 mPas.
ACEA C2 Motoröle anzeigen.
ACEA C3
Status:
aktuell
Neu seit 10/2004, Sulfataschegehalt max. 0,8 %. Mit HTHS >= 3,5 mPas.
ACEA C3 Motoröle anzeigen.
ACEA C4
Status:
aktuell
Neu seit 2007, Sulfataschegehalt max. 0,5 %. Mit HTHS >= 3,5 mPas.
ACEA C4 Motoröle anzeigen.

acea-SpezifikationenACEA-Spezifikationen für
LKW-Diesel-Motoröl

ACEA-KlasseAnforderungen /
Einsatzbereich
ACEA E1
Status:
Nicht aktuell
ACEA E2
Status:
Nicht aktuell
ACEA E3
Status:
Nicht aktuell
ACEA E4
Status:
aktuell
Basiert weitestgehend auf MB 228.5. Kein Motorentest OM 364 A, dafür Mack T8 &T8E, längste Ölwechsel, geeignet für Euro III-Motoren.
ACEA E5
Status:
Nicht aktuell
ACEA E6
Status:
aktuell
Kategorie für AGR Motoren mit / ohne Dieselpartikelfilter (DPF) und SCR NOX Motoren; empfohlen für Motoren mit Dieselpartikelfilter in Kombination mit schwefelfreiem Kraftstoff; Sulfataschegehalt max. 1%.
ACEA E7
Status:
aktuell
Kategorie für Motoren ohne Dieselpartikelfilter (DPF) der meisten AGR Motoren und der meisten SCR NOX Motoren; Sulfataschegehalt max. 2%.
ACEA E9
Status:
aktuell
Kategorie für Motoren mit / ohne Dieselpartikelfilter (DPF) der meisten AGR Motoren und der meisten SCR NOX Motoren; empfohlen für Motoren mit Dieselpartikelfilter in Kombination mit schwefelfreiem Kraftstoff; Sulfataschegehalt max. 1%.

Es gibt zahlreiche und teilweise verwirrende Spezifikationen für Motoröl mit denen man Qualität und Eignung einstuft. Viele davon sind veraltet und wurden ursprünglich für den amerikanischen Markt verwendet (API und MIL-L). In Europa existierte die CCMC-Spezifikation (Committee of Common Market Automobile Constructors). Sie wurde abgelöst durch die ACEA-Spezifikation, die auch aktuell verwendet wird.
Aktuell (4/2014) sind die Spezifikationen aus den ACEA Oil Sequences 2012.

Tipps: Motoröl mit Herstellerfreigabe kaufen

Neben den ACEA-Spezifikationen haben einige Auto-Hersteller wie BMW, Mercedes Benz, VW, Ford, Fiat, Opel, Porsche, Peugeot eigene Hersteller-Spezifikationen (OEM) entwickelt, die die Eignung eines Motoröls für bestimmte Modelle und Motorvarianten kennzeichnen.

Wenn Sie Motoröl anhand einer Hersteller-Freigabe kaufen, achten Sie darauf, dass der Autohersteller die Freigabe für das Öl tatsächlich erteilt hat – freigegebene Ölsorten finden Sie in der Bedienungsanleitung Ihre Autos. Die Freigaben auf der Ölverpackung müssen eindeutig sein. Wenn Ihnen der Text zur Herstellerfreigabe auf dem Ölkanister nicht eindeutig oder seltsam verklausuliert vorkommt (z.B. „…entspricht den Anforderungen an xyz“), sollten Sie aus folgendem Grund vorsichtig sein:

Zwar muss das Motoröl nicht schlecht sein und kann tatsächlich den Anforderungen Ihres Autoherstellers entsprechen (manche Ölhersteller sparen sich einfach die sehr teuren Testprozeduren, die die Autobauer für die echte Freigabe verlangen, verwenden aber die gleichen Additive wie Markenhersteller).
Doch sollte es (aus welchem Grund auch immer) zu einem Motorschaden kommen und Sie haben kein freigegebenes Motoröl verwendet, sind Sie in Verhandlungen über Kulanzreparaturen oder gar Garantieansprüche gegenüber dem Autohersteller in einer schlechteren Position.
Übersicht: Motoröl-Freigaben der wichtigsten Autohersteller

BMW Spezifikationen MotoroelBMW Motoröl
Spezifikationen

BMW SpezifikationEinsatzbereich
BMW SpezialMotoröl für Benzinmotoren vor Bj. 1998 oder Dieselmotoren.
BMW Longlife-98Motoröl für spezielle Benzinmotoren ab Bj. 1998.
BMW Longlife-01Motoröl für spezielle Benzinmotoren ab Bj. 09/2001.

BMW Longlife-01 FEMotoröl für bestimmte Benzinmotoren ab Bj. 2001.
BMW Longlife -04Motoröl für bestimmte Motoren ab Bj. 2004.

Der Testsieger-Nachfolger:
Castrol Edge SAE 5W-30 C3 – ohne Versandkosten bei Amazon bestellen

Mercedes Spezifikationen MotorölMercedes Benz
Motoröl Spezifikationen

Mercedes SpezifikationEinsatzbereich
MB 228.3Dieselmotoren ohne Partikelfilter: OM 640, 642, 646, 611 in BR9xx (Sprinter)
MB 228.5Dieselmotoren ohne Partikelfilter: OM 640, 642, 646, 611 in BR9xx (Sprinter), 660
MB 228.51Dieselmotoren ohne Partikelfilter: OM 640, 642, 646, 611 in BR9xx (Sprinter), 660
Dieselmotoren mit Partikelfilter: OM 629, 640, 642, 646, 660 (EU3/EU4 mit ungeregeltem Partikelfilter)
(Verwendung nur in Verb. mit schwefelarmen (< 50ppm) o. -freiem (< 10ppm) Kraftstoff; sonst Reduzierung des Ölwechselintervalle)
MB 229.1Ottomotoren: M 113
MB 229.3Ottomotoren: M 155 (SLR) (nur “Mobil 1 5W-50“), 122, 272, 273, 113, 132 (ROW), 266, 271
Dieselmotoren ohne Partikelfilter: OM 640, 642, 646, 611 in BR9xx (Sprinter), 660
MB 229.31Ottomotoren: M 132 (ROW), 266, 271
Dieselmotoren ohne Partikelfilter: OM 640, 642, 646, 611 in BR9xx (Sprinter), 660
Dieselmotoren mit Partikelfilter: OM 629, 640, 642, 646, 660 (EU3/EU4 mit ungeregeltem Partikelfilter)
(Verwendung nur in Verb. mit schwefelarmen (< 50ppm) o. -freiem (< 10ppm) Kraftstoff; sonst Reduzierung des Ölwechselintervalle)
MB 229.5Ottomotoren: M 156, M 285 (Maybach), AMG-Motoren außer M 155 (SLR) u. M 156
(Anm.: alle nur SAE 0W-40 o. 5W-40)
Ottomotoren: M 132 (USA), 275, 122, 272, 273, 113, 132 (ROW), 266, 271
Dieselmotoren ohne Partikelfilter: OM 640, 642, 646, 611 in BR9xx (Sprinter), 660
Alle Motoröle mit MB 2295-Freigabe
MB 229.51Ottomotoren: M 156 (Anm.: nur SAE 0W-40 o. 5W-40)
Ottomotoren: M 132 (ROW), 266, 271
Dieselmotoren ohne Partikelfilter: OM 640, 642, 646, 611 in BR9xx (Sprinter), 660
Dieselmotoren mit Partikelfilter: OM 629, 640, 642, 646, 660 (EU3/EU4 mit ungeregeltem Partikelfilter)
(Verwendung nur in Verb. mit schwefelarmen (< 50ppm) o. -freiem (< 10ppm) Kraftstoff; sonst Reduzierung des Ölwechselintervalle)
Alle Motoröle mit MB 229.51-Freigabe
MB 229.52Die Spezifikation MB 229.52 basiert auf der Norm MB 229.51, allerdings mit höheren Anforderungen an Oxidationsstabilität und Kraftstoffeinsparungen. 229.52 ist vor allem auf die neuen BLUETEC Motoren zugeschnitten. (6-Zylinder Dieselmotoren OM642 mit Euro 6-Abgasnorm und SCR Abgasnachbehandlung)

VW Spezifikationen MotoroelVW Motoröl Spezifikationen (Volkswagen)

Die anderen Marken der VW-Gruppe nutzen zusammen die VW-Spezifikationen. Deshalb gelten diese auch als Freigaben für Audi, Skoda und Seat.

VW SpezifikationEinsatzbereich
VW 501 01Ganzjahres-Motorenöle für Ottomotoren mit Standard-Wechselintervall (max. 15.000 km oder 1 Jahr) mit niedrigerem Performance-Niveau. Daher nur für Altfahrzeuge, wird für aktuelle Fahrzeuge nicht mehr zugelassen.
VW 502 00Ganzjahres-Motorenöle für Ottomotoren mit Standard-Wechselintervall (max. 15.000 km oder 1 Jahr).

Übersicht: VW 50200-Motoröle.

VW 503 00Nicht mehr aktuell; ersetzt durch VW 504 00.
VW 503 01Zurückgezogen; ersetzt durch VW 504 00.
VW 504 00Neue VW-Norm für Fahrzeuge mit und ohne Longlife-Service. Für Benzinmotoren.

Übersicht: VW 50400-Motoröle.

VW 505 00Ganzjahres-Motorenöle für Dieselmotoren mit und ohne Turboaufladung.
VW 505 01Ganzjahres-Motorenöl speziell für Pumpe-Düse-Dieselmotoren.

Übersicht: VW 50501-Motoröle und nützliche Infos.

VW 506 00Nicht mehr aktuell, wurde ersetzt durch VW 507 00.
VW 506 01Nicht mehr aktuell, wird nur für einige Motorisierungen, die in der Vergangenheit gebaut wurden, zwingend vorgeschrieben. Ersetzt durch VW 507 00.
VW 507 00Neue VW-Norm für Fahrzeuge mit und ohne Longlife-Service. Für Dieselmotoren mit Partikelfiltersystem.

Übersicht: VW 50700-Motoröle und weitere Infos.

VW 508 00Neue VW-Norm für Fahrzeuge mit und ohne Longlife-Service. Für Benzinmotoren.

Übersicht: VW 50800-Motoröle und weitere Infos.

VW 509 00Neue VW-Norm für Fahrzeuge mit und ohne Longlife-Service. Für Dieselmotoren mit Partikelfiltersystem.

Übersicht: VW 50900-Motoröle und weitere Infos.

Ford Spezifikationen MotoroelFord Motoröl
Spezifikationen

Ford SpezifikationEinsatzbereich
WSS-M2C 913-ABenzin- und Dieselmotoren außer 1,9 TDI-Diesel (Ford Galaxy) und 1,4 TDCI (Ford Fiesta). SAE 5W-30. Erfüllt ACEA A1-98 und B1-98
WSS-M2C 913-BMotorenöle für 1,4 TDCI-Motoren (Ford Fiesta). Erfüllt ACEA A1-98 und B1-98
WSS-M2C 913-CDiesel (außer Modellreihe Ka);
Benziner (außer Modellreihe Ka), wenn WSS-M2C 925-B nicht verfügbar ist
WSS-M2C 913-DSeit 2012. Diesel außer Ka TDCi vor 2009 und Galaxy 1.9 TDi zwischen 2000 und 2006. Auch bei Biodiesel. Longlife. Überdeckt  913A, 913B und 913C.
WSS-M2C 925-BBenziner (außer Modellreihe Ka)
WSS-M2C 917-ADiesel und Benziner der Modellreihe Ka
WSS-M2C 934-AMotoröl für bestimmte Modelle mit verlängerten Ölwechsel-Intervallen und DPF.
WSS-M2C 934-BBestimmte Jaguar und Land Rover Diesel Motoren ab 2009 – Low SAPS

Fiat Spezifikationen MotoroelFiat Motoröl
Spezifikationen

Fiat SpezifikationEinsatzbereich
9.55535 D2Standard-Motoröl für Dieselmotoren, Euro 5-Motoren, 10W-40 oder 15W40, HTHS > 3,5 mPas, Wechselintervall 20.000 km/1 Jahr
9.55535 G1Leichtlauf-Motoröl für Ottomotoren, Euro 5-Motoren, 0W-30 oder 5W-30, HTHS > 2,9 mPas, Wechselintervall 30.000 km/2 Jahre
9.55535 G2Standard-Motoröl für Ottomotoren, Euro 5-Motoren, 10W-40 oder 15W-40, HTHS > 3,5 mPas, Wechselintervall 20.000 km/1 Jahr
9.55535 H2Hochleistungs-Motoröl für Ottomotoren mit großem Wechselintervall, Euro 5-Motoren, 5W40,HTHS > 3,5 mPas, Wechselintervall 30.000 km/2 Jahre
9.55535 H3Hochleistungs-Motoröl für Ottomotoren, speziell für Abarth-Modelle, 10W-60, HTHS > 3,5 mPas, Wechselintervall 20.000 km/1 Jahre
9.55535 M2Motoröl für Otto- u. Dieselmotoren mit großem Wechselintervall, Euro 4-Motoren, 0W40 oder 5W40, HTHS > 3,5 mPas, Wechselintervall 30.000 km/2 Jahre
9.55535 N2Motoröl für turbogeladene Otto- u. Dieselmotoren mit großem Wechselintervall, Euro 4-Motoren, 5W40, HTHS > 3,5 mPas, Wechselintervall 30.000 km/2 Jahre
9.55535 S1Motoröl für turbogeladene Otto- u. Dieselmotoren mit großem Wechselintervall, Euro 5-Motoren, 5W30, HTHS 2,9-3,5 mPas, Mid-SAPS-Öl, Wechselintervall 30.000 km/2 Jahre
9.55535 S2Motoröl für Ottomotoren mit großem Wechselintervall, Euro5-Motoren, 5W-40, HTHS > 3,5 mPas, Mid-SAPS-Öl, Wechselintervall 30.000 km/2 Jahre
9.55535 Z2Hochleistungs-Motoröl für turbogeladene Otto-u. Dieselmotoren mit großem Wechselintervall, Euro 5-Motoren, 0W40 oder 5W40, HTHS > 3,5 mPas, Wechselintervall 30.000 km/2 Jahre

Opel Spezifikationen MotoroelOpel Motoröl
Spezifikationen GM-LL / dexos 2

Opel SpezifikationEinsatzbereich
GM-LL-A-025Motorenöle für Pkw-Benzinmotoren ab MJ ‘02, lange Wechselintervalle, HTHS >= 2,9 mPas.
GM-LL-B-025Motorenöle für Pkw-Dieselmotoren ab MJ ‘02, lange Wechselintervalle, HTHS >= 3,5 mPas, auch verwendbar für Otto- und Dieselmotoren vor MJ ’02.
dexos 2Neue Motorenöl-Kategorie für Benzin- und Dieselmotoren mit neuen Abgasnachbehandlungs-Systemen (z.B. DPF) ab Juli 2009 / Modelljahr 2010.
Lange Wechselintervalle, HTHS >= 3,5 mPas.
Auch verwendbar für alle Benzin- und Dieselmotoren vor Modelljahr 2010.

Porsche Spezifikationen MotoroelPorsche Motoröl
Spezifikationen

Porsche SpezifikationEinsatzbereich
Porsche A40SAE 0W-40, SAE 5W-40 und SAE 5W-50 Motoröle für alle Benzinmotoren außer Benziner Cayenne V6 und Hybrid

Motoröl mit namentlicher Porsche A40-Freigabe:

Porsche C30SAE 5W-30 Motoröle für alle Dieselmotoren sowie Benzinmotor Cayenne V6 und Hybrid

Motoröl mit namentlicher Porsche C30-Freigabe:

Peugeot- Spezifikationen MotoroelPeugeot Motoröl
Spezifikationen

Peugeot SpezifikationEinsatzbereich
PSA
B71 2290
5W-30 synthetisch umweltschonend, Modelle ab Euro 5 (ab ORGA/DAM 11788: siehe Reifendruckaufkleber); detaillierte Infos im Wartungsheft
PSA
B71 2294
10W-40 halbsynthetisch, Modelle ab Euro 5 (ab ORGA/DAM 11788: siehe Reifendruckaufkleber); detaillierte Infos im Wartungsheft
PSA
B71 2295
15W-40 mineralisch, Modelle ab Euro 5 (ab OGA/DAM 11788: siehe Reifendruckaufkleber); detaillierte Infos im Wartungsheft
PSA
B71 2296
5W-40 und 0W-30 synthetisch, Modelle ab Euro 5 (ab OGA/DAM 11788: siehe Reifendruckaufkleber); detaillierte Infos im Wartungsheft

Renault Spezifikationen MotoroelRenault Motoröl
Spezifikationen

Renault SpezifikationEinsatzbereich
RN0700Produktionsdatum nach 08.10.2007: Benzin-Saugmotor, E85 mit Saugmotor, Motor K9K ohne DPF mit Wartungsintervall 20.000 km/1 JahrProduktionsdatum 01.01.2001 bis 08.10.2007: Laguna III K4M, Laguna III M4R
RN0710Produktionsdatum nach 08.10.2007: Renault Sport Benzin, Benzinmotor mit Turbolader, Diesel ohne DPF, Motor G9T mit DPF, Clio III K4M mit mehr als 88 kWProduktionsdatum 01.01.2001 bis 08.10.2007: Laguna III M9R ohne DPF, Laguna III F4R mit TurboladerDacia Logan, Sandero, Duster: Dieselmotor ohne DPF hergestellt ab 12.01.2009
RN0720Produktionsdatum nach 08.10.2007: Diesel mit DPFProduktionsdatum nach 08.10.2007 und vor 28.05.2008: Laguna III K9KProduktionsdatum nach 08.10.2007 und vor 08.09.2008: Kangoo II K9K ohne DPF und mehr als 73 kWProduktionsdatum 01.01.2001 bis 08.10.2007: Laguna III M9R mit DPFDacia Logan, Sandero, Duster: Dieselmotor mit DPF

45 Gedanken zu „Motoröl: ACEA-Spezifikationen & Hersteller-Freigaben“

  1. In meinem Keller steht ein 20l Plastikfass mit reinem Aral Motorenöl, das ich leichtsinniger Weise per online gekauft habe um damit meinen Citroen seinen Öldurst zu löschen.Fahre sehr vorsichtig mit 80 Jahren mit ca 5.1 Liter auf Hundert.Weiß jetzt nicht ,ob ich es verendenden kann.Der Wagen ein 83 Iger gekauftes Modell (Diesel)!Das Öl ist 5W40
    EA-AHT54N-2oL Berlingo City.VF77J9HP8DJ540585

  2. Hallo,
    ich bekomme in letzter Zeit widersprüchliche Auskünfte von Werkstätten über das geeignete Motoröl für meinen Citroen C3 III 1.2 THP 110.
    Um nichts falsch zu machen, hätte ich zu gerne gewusst, welches Öl für mein Fahrzeug bzw. von welchem Hersteller das Beste ist.
    Erstzulassung des C3 im Jan. 2019, möchte jetzt in Urlaub fahren und weiß nicht genau, welches Öl bei einem möglichen Verbrauch nachgefüllt werden darf.
    Ich würde mir vorher gerne 1L Öl entweder beim ATU, REAL oder OBI kaufen!
    Wer hat denn hier die klügsten Vorschläge oder Tipps parat?

    Danke!

  3. was sagt eigentlich der sulfataschegehalt aus ? wozu gut , oder schlecht ? fahre einen Mazda 6 gh , habe jetzt gastrol edge c1, wie vom Hersteller angegeben, jetzt zur Frage, kann ich statt c1 auch was „besseres “ nehmen ? oder sollte ich mich explizit dran halten ?

  4. Ich habe ein Renault SCENIC II 1.6 16V Benziner.
    Laut Gebrauchsanweisung brauche ich ELF Evolution, 900 SXR, 5W-30
    Ich habe bei einem Online Händler ein Original Service Packet bestellt und da ist dabei,
    ORIGINAL Renault Inspektionskit + 5 L elf Evolution 5W-30 für SCENIC II 1.6 16V
    für RENAULT SCENIC II 1.6 16V 112 PS
    ORIGINAL Renault Inspektionskit + 5 L elf Evolution 5W-30 für SCENIC II 1.6 16V

    1x Motoröl Stück – ELF EVO. FULL-TECH FE

  5. Hallo und guten Tag,
    ich hatte einen MB E 270 CDI 170 PS mit den Motor 612 961 habe nachtäglich einen Partikelfilter eingebaut die MB Spezifikation 229.1 welches Motoröl kann oder muss ich nehmen??. Für eine Antwort von Ihnen wäre ich sehr dankbar.
    Gruß
    Willi

  6. hallo, ich habe einen ford fiesta ölfreigabe ACEA A5/B5 SAE 5W30 kann ich auch ein ACEA A3/B4 rein kippen? wo sind die unterschiede

  7. Hallo,
    auf der Suche nach einem Motoröl für den Volvo C70 T5 (2007) werde ich nicht ganz schlau. die Auswahl scheint sehr gering zu sein. BDA sagt bei T5: ACEA A3/B3/B4 SAE 0W-30.
    kann mir jemand weiterhelfen??

    Danke im Voraus!
    Giuseppe

  8. Guten Tag Kalle,
    0W-30 Motoröle für die Spezifikation STJLR.03.5007 wären z.B. das QUARTZ INEO FIRST 0W-30, das ALPINE Special F Plus 0W-30 (hat auch die Freigabe Ford WSS-M2C950-A) oder das – seltener erhältliche – Castrol EDGE Professional E 0W-30 (beim Kauf bitte nicht verwechseln mit dem „normalen“ Edge 0W-30).

    Von der Ford-Spezifikation auf die STJLR-Spezifikation zu schließen, ist – auch wenn die Öle/Spezifikationen sich ähnlich sind – leider nicht einfach möglich.

    Beste Grüße
    AMO

  9. Werter Empfänger, ich suche ein passendes Motoröl für Landrover Evoque mit Spezifikation 0W-30 STJLR.03.5007 Dieselmotor mit 150 PS Allrad.
    Ist hier auch das Motoröl mit der Spezifikation von Ford WSS-M2C-950-A auch für Landrover freigegeben ?
    Bitte um Prüfung und Rückmeldung dazu.
    Vielen Dank… Kalle

  10. Hallo alle zusammen

    Ich habe mal Fragen und zwar:
    Motoröl-Spezifikationen und Freigaben für Mazda MPV 2003 , 2.0 L 16V, Diesel
    Grüß Daniel

  11. Nachfolgend eine Zusammenstellung der wesentlichen ACEA-Spezifikationen 2016 für Benzin- und leichte Dieselmotoren.
    Benzin-/Dieselmotoren: A1/B1-12, A3/B3-16, A3/B4-16, A5/B5-16, C1-16 bis C5-16
    Benzin-/Dieselmotoren mit Abgasreinigungssystem (OPF, DPF): C1-16 bis C5-16
    SAE-Viskosität: keine Vorgabe, ggf. abhängig von HTHS-Viskosität und Scherstabilität
    HTHS-Viskosität ?3,5 mPa*s: A3/B3-16, A3/B4-16, C3-16, C4-16
    HTHS-Viskosität 2,9-3,5 mPa*s: A1/B1-12, A5/B5-16, C1-16, C2-16
    HTHS-Viskosität 2,6-3,5 mPa*s: A1/B1-12 (SAE 0W-20)
    HTHS-Viskosität 2,6-2,9 mPa*s: C5-16
    Sulfatasche ?1,6%: A5/B5-16
    Sulfatasche 1,0-1,6%: A3/B4-16
    Sulfatasche 0,9-1,5%: A3/B3-16
    Sulfatasche ?1,3%: A1/B1-12
    Sulfatasche ?0,8%: C2-16, C3-16, C5-16
    Sulfatasche ?0,5%: C1-16, C4-16
    ACEA A1/B1-12 läuft im Dezember 2018 aus und wurde ersetzt durch die Kategorie ACEA C5-16..

  12. Guten Tag Ölguru,
    vielen Dank für den Hinweis! Sie haben absolut recht: Es muss ACEA E9 statt E8 heißen. Ich habe das korrigiert.
    Beste Grüße,
    AMO

  13. Pingback: Anonymous
  14. Guten Tag Ingo,
    besten Dank für den Hinweis.
    Wir werden die MB 229.52 in Kürze ergänzen und auch die freigegebenen Öle einstellen.
    Gruß,
    AMO

  15. Guten Tag Herr Krause,

    bitte schreiben Sie doch noch, welches Baujahr und welche Motorisierung (Diesel/Benzin, Hubraum) der ix hat.

  16. Hallo und guten Tag,
    ich hatte einen MB E 200 Kompressoer und fuhr Mobil 1 0W-40, Habe jetzt aus gesundheritlichen Gründen einen Hyundai ix 35. Kann ich dieses ÖL auch im Hyundai fahren , oder muss ich ein anderes Öl nehnmen. Für eine Antwort von Ihnen wäre ich sehr dankbar.
    Regards
    Bernd Krause

  17. Guten Tag, können sie mir vielleicht sagen, wo ich Motoröl-Freigaben für Autos von Honda besonders vom CRV Diesel Baujahr 2014 bekomme?

  18. Guten Tag Herr Sprenger,
    wir werden uns auch um die Motoröl-Freigaben für Toyota bemühen. Beste Grüße

  19. Ich denke Toyota ist auch ein gängiges Fahrzeug, vielleicht klappt das damit ja auch.
    Die Händler nehmen für Öl Superpreise, das kann ich überall wesentlich billger kaufen wenn ich das nachlesen kann. Vielen Dank

  20. Guten Tag Herr Rölle,
    es gibt bei Volvo zwar eigene Motorölspezifikationen, die sind allerdings für Nutzfahrzeuge relevant. Bei den PKW orientiert sich Volvo an den ACEA-Klassen (Informationen für Ihr Fahrzeug finden Sie in der Bedienungsanleitung. Wir nehmen Ihre Frage aber gerne als Anregung, um in Kürze eine kompakte Übersicht zu Motorölen für Volvo-PKW zusammenzutragen.

  21. Warum findet man keinerlei Angaben zu Volvo-Spezifikationen bzw.Volvo-Motoren?
    Für eine Antwort wäre ich dankbar

  22. Guten Tag, können sie mir vielleicht sagen, wo ich Motoröl-Freigaben für Autos von Ford finde?
    Danke

Schreibe einen Kommentar