VW 50800 Motoröl – Freigabeliste

Spezifikation VW 50800

Die VW 50800 Norm wurde speziell auf neu entwickelte, verbrauchsarme Benzinmotoren ( z.B. VW 1.5 TSI 96 kW/110kW und  Audi 2.0 TFSI 140 KW) aus dem VW-Konzern (VW, Audi, Seat, Skoda) abgestimmt.

VW 508.00-Motoröle gibt es nur in der Viskositätsklasse SAE 0W-20.

Für die neuen Dieselmotoren wurde die VW 50900 Motoröl-Norm entwickelt.

Daran wird deutlich, dass das Hauptaugenmerk auf geringer Reibung und damit geringem Benzinverbrauch (FE: Fuel Economy) liegt – ermöglicht durch die extrem niedrige Viskosität.

Die Spezifikation VW 50800 gilt auch Fahrzeuge mit Longlifeservie (LL), also der Wartungsintervall-Verlängerung.

Wichtig: Motoröle der Spezifikation VW 50800 sind – im Gegensatz zu 50400 Motorölen –  nicht rückwärtskompatibel. Das bedeutet, sie dürfen nicht in älteren VW-Motoren eingesetzt werden, sondern nur in den neuen, die genau diese Spezifikation erfordern.

Ab Werk werden Fahrzeuge, die die neue Spezifikation 50800 erfordern, mit dem Motoröl Castrol Edge Professional LL IV FE 0W-20 befüllt.

VW 50800-Motoröl kaufen

Folgende 508 00-Motoröle sind derzeit bekannt.
(Sobald weitere Hersteller dazukommen, wird diese Liste aktualisiert.)

26 Gedanken zu „VW 50800 Motoröl – Freigabeliste“

  1. Hallo,
    bei meinem Tiguan Allspace Bj.08.18 ,2,0 TSI 132 kw steht in Kürze der Erste Ölwechsel statt.Nun meine Frage,wollte weg von VW Castrol Öl und auf Liqui Moly umsteigen .Welches ist das Beste Öl für mein Fahrzeug ? Bin kein Vielfahrer,ca.7-9 tausend Kilometer im Jahr…Mfg Bernd

  2. Ich habe einen neuen Skoda Octavia mit 140kW-TSI, BJ2019.
    Es ist wohl 0w-20 drin, der freundliche herr vom Serviceschalter sagte mir, es gehe „nur 508.00 0W-20“. Ich werde mich denke ich daran halten. Hab mit schon einen Liter von ROWE für den Ernstfall besorgt (das Auto dürfte ja nach den ersten paar hundert bis tausend KM Öl verlangen …)

  3. Ravenol bietet ebenfalls ein Öl mit den Freigaben für VW 508 00 und VW 509 00 (und auch Porsche C20) an:
    RAVENOL VSE SAE 0W-20. Das werde ich bei meinem 2.0 TFSI A5 von 2019 ausprobieren.

  4. Meguin bietet „megol Motorenoel Evolution LL IV SAE 0W-20“ mit 508 000 an.
    Im Meguin-Ölwegweiser wird das neue Produkt (noch) nicht gefunden.

    Da beim 1.5 ACT Motor m.W. der Zahnriemen im ÖL läuft, würde ich sicherheitshalber zur Vermeidung von Versprödung 504 000 nicht einmal zum Nachkippen verwenden

  5. Hallo,
    mein SEAT Ateca 1,4 TSI (Motorkennbuchstabe CZEA) benötigt laut Betriebsanleitung ebenfalls ein Motoröl mit der Freigabe VW 50800.
    Habe dafür heute bei WM Fahrzeugteile ein Öl der WM Eigenmarke „repstar“ (LONGLIFE IV, SAE 0W-20) gefunden, welches die entsprechende Freigabe VW 50800 hat.
    Das könntet ihr eventuell in die Liste aufnehmen.

    Beste Grüße,
    Manfred

  6. Skoda Karoq 1,5 TSI 110 Kw.
    Laut Aussage von Skoda/VW wird nach der Erstbefüllung von 5W-30W beim ersten Ölwechsel nach 30.000 km das Motoröl 50800, 0W-20W eingefüllt.
    In der Zwischenzeit dürfte man den eventuell und normal eintretenden Ölverbrauch
    auch schon mit 0W-20W auffüllen.

  7. Hallo, welche Norm und damit welches Öl ist für die Motorkennung DADA (Touran 1,5 TSI ACT OPF 150 PS – MJ 2019) zutreffend? Danke!

  8. Hallo, es gibt ein weiteres Motoren-Öl welches die Norm 50800 und 50900 erfüllt:
    PHI OIL Equus FE Gold 0W20.
    Leider gibt es bei VW nicht so eine schön gepflegte Liste wie bei MB die BEVO Liste (Betriebsvorschriften). Dort ist für jeden einsichtig wer wirklich eine Freigabe dafür hat und nicht wie oft beschrieben: „Empfohlen für“. So gibt es z.B. Jede Menge 50700 Öle die „empfohlen“ werden und somit preislich auch günstiger sind, da die Freigabe ja auch Geld kostet

  9. Ist es sinnvoll das Öl nach einem Neuwagenkauf einmalig schon bei 15.000 zu wechseln?

    Normaler LL Öl-Wechsel wäre nämlich erst bei 30.000/2 Jahre.

    PS: Ich müsste jetzt etwas nachfüllen und überlege was besser ist. Nachfüllen oder komplett einmal zu wechseln.

    Zusätzlich ist auch der Gedanke vorhanden, was mit der Garantie passiert? Kann ich as Öl einfach wechseln. Wenn ja, überall? VW lässt es sich nämlich sehr gut bezahlen.

  10. Wie kann man feststellen mit welchem Öl der neue Golf 7, Evo – 1,5ltr, 150PS befüllt ist.

  11. Hallo!
    Ich möchte wissen, welches Motoröl ( 5W-30 oder 0W-20 ) vom Werk aus eingefüllt worden ist ?
    (Seat Leon SC 2017 5F5 1.4 TSI ACT 150PS)
    Vielen Dank!

  12. Guten Tag Hofze,
    ich werde sehen, ob ich eine Öl-Anylyse für ein gebrauchtes VW 50800 0W-20 zur Verfügung stellen kann, bitte aber um etwas Geduld.
    Beste Grüße
    AMO

  13. Hallo,
    Wie sieht es mit der Langzeitstabilität des Motoröl nach VW Norm 50800 0W/20 aus?
    Ölverdünnung bzw Reserven des Öl nach 15 bis 20 Tkm ?
    Danke f

  14. Die VW 50800 Norm gilt lt. Betriebsanleitung auch für (noch) aktuelle 1.4TSI aus dem Konzern (z.B. bei Seat), nicht nur für die neu entwickelten 1.5TSI.

    Viele Grüße

    Hinweis AMO: Bitte geben Sie noch das Modelljahr und wenn möglich die Motorenkennzeichnung an, um anderen Lesern die Überprüfung zu ermöglichen. Für ein Foto aus der Betriebsanleitung wäre ich Ihnen sehr dankbar. Beste Grüße AMO

  15. Neues Motoröl 508 00 auch für ältere VW-TSI-Motore geeignet?

    1. Gibt es eine neuere Werksempfehlung, für den Benzin-TSI-Motor CZPA, BJ 9.2016 – abweichend von der ursprünglichen im Serviceheft vermerkten Empfehlung– statt des Motoröls 504 00, 5-W30 (=flexibler Service), jetzt ausschließlich das Motoröl 508 00, 0-W30 zu verwenden?

    2. Falls nicht: Gibt es für das neue Öl 508 00, das für die neuen Motore entwickelt wurde, eine Freigabe für den o.g. “älteren “ Motor, Bj. 2016? – Auf der Empfehlungsliste dieses Öls ist ausdrücklich vermerkt, dass es nicht rückwärts-kompatibel ist und nicht für frühere Motore eingesetzt werden darf.
    3. Falls das Öl 508 00 auch für den o.g. Motor eingesetzt werden darf: Spricht etwas dagegen, auch weiterhin das Öl 504 00 zu verwenden?

  16. Hallo Herr Löffelholz,
    vielen Dank für Ihren interessanten Kommentar.
    Die Aussage des VW-Verkäufers, dass die Öle alle gleich wären, ist – vorsichtig ausgedrückt – interessant.
    VW hat (neben anderen Herstellern) die neuen 0W-20-Normen entwickelt, um noch ein paar Prozent mehr Spritersparnis zu erreichen.

    Wenn jetzt in Ihr Fahrzeug z.B. ein 5W-30 eingefüllt wird, dürfte das dem Motor kaum schaden, die gewünschte Spritersparnis ist aber nicht mehr gegeben.
    Richtig problematisch wäre es, wenn man ein 0W-20 in ältere Modelle einfüllt, die für die neue Norm 50800 nicht geeignet sind: Dann kann es durchaus zu kapitalen Motorschäden kommen.
    Insofern wäre etwas mehr Information bei den VW-Händlern wünschenswert.
    Beste Grüß
    AMO

  17. Hallo! Ich war heute beim freundlichen VW Händler und wollte mich wegen dem neuem Motoröl 0w 20 erkundigen bzw auch gleich 1 Liter kaufen! Da ich den Golf 7-Update mit dem 1,5 Evo 150 PS Moter drin habe weiss ich das VW da speziell ein neues Motorenöl entwickelt hat VW50800 Norm Leichtlauf für Longlive – Service Intervall.. Der VW -Verkäufer sagte das öl mit der VW Norm 50400 kann ich nehmen und wäre alles das Gleiche ,alles Longlive-Öle,und die nehmen das auch! Ich sagte es kann nicht das gleiche Motorenöl sein weil es zwischen der Erstbefüllung bei VW mit 0w20 ja einen Unterschied gibt zu dem Öl mit 5w30( VW50400 ) und auch die Bezeichnung sei ja eine ander.Ich habe das Gefühl draussen bei den VAG Händlern ist das mit dem neuem Motorenöl ( SAE 0w 20 50800) dann nicht bekannt,welches speziell für die neue Motorengeneration entwickelt wurde.Gruß

  18. Guten Tag Herr Harnisch,
    leider bekommt man zu dieser Frage seitens Volkswagen und Audi (noch) keine verlässlichen Informationen.
    Ohne Gewähr folgende Einschätzung: Für Fahrzeuge, die für die Norm VW 50800 zugelassen sind und als alternative Freigabe die VW 50400 haben, sollte die Mischung kein Problem darstellen. Zumal: Der Hersteller kann m.E. nicht davon ausgehen, dass jeder Autofahrer beim Nachfüllen sicher weiß, welches Öl aktuell eingefüllt ist.

    Für Ihren Fall zwar nicht relevant, aber wichtig für alle Autobesitzer, deren VW nicht für die 50800 freigegeben ist: Verwenden Sie auf keinen Fall die neuen 0W20-Öle (50800 / 50900). VW sowie die Ölhersteller betonen, dass die Verwendung der neuen Leichtlauföle in nicht geeigneten Fahrzeugen zu kapitalen Motordefekten führen kann, da die mechanischen Teile nicht für den dünneren Schmierfilm ausgelegt sind.
    Beste Grüße,
    AMO

  19. Hallo,

    ist es möglich Motoröl der Norm 50400 mit 50800 (VW Normen) untereinander zu mischen ?
    Betrifft ein Fahrzeug welches für 50800 (0W20) zugelassen ist. Audi A4 140 kw

  20. Guten Tag Florian,
    vielen Dank für die Information zum Mobil 1 ESP x2 0W-20. Das tragen wir gleich mit ein.

    Viele Grüße,
    AMO

  21. Hallo, das Mobil 1 ESP x2 0W-20 gibt es nun auch schon seit November.
    Das könntet Ihr noch nachtragen.
    Dieses hat auch die Porsche C20, die STJLR.51.5122 und ganz neu auch eine MB-Freigabe (fällt mir gerade nicht ein)

Schreibe einen Kommentar