Scheibenwischer Test 2015

Scheibenwischer Test 2015

Wie gut sind billige Scheibenwischer? Lohnt sich der Kauf von Marken-Scheibenwischern? Diese Fragen beantwortet der Scheibenwischer-Test 2015, in dem sowohl Bügelwischer als auch moderne Flachbalkenwischer getestet wurden. Balkenwischer sehen im Gegensatz zu den Bügelwischern nicht nur besser aus, sondern bieten durch ihre Form bei höheren Geschwindigkeiten einen besseren Anpressdruck, was bei schneller Autobahnfahrt im Regen von Vorteil ist. Die Vorteile der Balkenwischer haben ihren Preis, weswegen gerade im Winter bei angefrorenen Wischern Vorsicht geboten ist, um die Wischergummis nicht durch ruckartiges Ziehen zu beschädigen.

Test Flachbalkenwischer

  1. Bosch AeroTwin Multiclip
    Note: 2,0
    Der Bosch »AeroTwin« gewinnt in fünf von sechs Testkategorien und setzt sich vor allem bei der Wischqualität an die Spitze. Bestes Testergebnis bei -10 °C. Auch Montage und Verarbeitung sind gut. Bosch AeroTwin bei Amazon.
  2. SWF Visioflex
    Note: 2,4
    Der SWF Scheibenwischer »VisioFlex« schneidet „noch gut“ ab. Er ist gut verarbeitet und lässt sich einfach montieren. Die Wischqualität nach Kauf ist sehr gut, nach längerem Einsatz kommt er aber speziell bei Kälte nicht an den Bosch Aerotwin heran.
  3. Unitec Multi 4 in 1
    Note: 2,9
    Die korrekte Montage des gut verarbeiteten Unitec-Scheibenwischers gestaltete sich im Test des Clubs schwieriger als die der Mitbewerber. Der Multi 4 in 1 ließ sich sowohl in falscher Richtung als auch an der falschen Aufnahme montieren. Die Wischleistung bei  warmen Temperaturen ist gut, bei Kälte befriedigend.
  4. Valeo Compact Evolution
    Note: 2,9
    Während der Valeo Compact Evolution bei Montage und Verarbeitungsqualität noch punktet, kann er in Punkto Scheibenreinigung nicht überzeugen. Bestimmte Bereiche der Scheibe wurden bereits bei warmen Temperaturen nicht vollständig gereinigt, bei Kälte trat das Problem noch häufiger auf.

Test Bügelwischer

  1. Bosch Twin Spoiler
    Note: 2,2
    Auch bei den Bügelwischern heißt der Testsieger Bosch. Der TwinSpoiler schafft nach längerer Nutzung unter sommerlichen Bedingungen im Vergleich sogar die beste Wischleistung. In allen anderen Testkategorien überzeugt er ebenfalls. Bosch TwinSpoiler bei Amazon.
  2. SWF Das Original
    Note: 2,9
    Der prinzipiell gut verarbeitete SWF-Scheibenwischer lässt sich nicht so einfach montieren. Während die Wischleistung bei warmen Temeraturen noch „befriedigend“ ist, verschlechtert sich das Ergebnis bei Kälte zu „ausreichend“.
  3. Valeo Compact
    Note: 3,0
    Der Valeo Compact zeigt sowohl bei der Montage als auch im Reinigungstest ein ähnliches Ergebnis wie der SWF-Wischer:  Verbesserungsbedürftige Montage aufgrund des engen Wischeranschlusses, „befriedigende“ Scheibensäuberung bei warmen Temperaturen, „ausreichende“ Wischleistung bei Kälte.
  4. Unitec Multi 7
    Note: 3,3
    Ein Scheibenwischer muss in erster Linie die Scheinbe gut reinigen. Und da leistet der Unitec Multi7 sowohl im Sommer als auch bei Kälte im Vergleich zu wenig für eine bessere Platzierung.

Fazit:

Im Test konnte sich Hersteller Bosch mit seinen AeroTwin-Wischern wie bereits in den Tests vorheriger Jahre (z.B. GTÜ) mit guter Qualität behaupten. Den Unterschied zwischen guten und schlechten Scheibenwischern macht neben dem gleichmäßigen Anpressdruck und guter Aerodynamik vor allem die Materialmischung des Gummis: Der Wischergummi muss an der Lippe zum einen weich genug sein, um die Scheibe sauber abziehen zu können, auf der anderen Seite aber hart genug, um nicht zu schnell zu verschleißen. Zudem soll er durch UV-Licht und Wettereinflüsse nicht zu schnell altern.

Für eine möglichst reale Testumgebung hat der allgemeine deutsche Automobilclub im Scheibenwischertest die Wischer sowohl im neuen Zustand (nach Kauf) als auch im gealterten Zustand getestet – und zwar bei -10 Grad und bei 20 Grad – Bedingungen, wie sie in Deutschland typisch sind. Neben der Wischleistung wurden auch die Qualität der Verarbeitung beurteilt sowie der Montageaufwand.

Praxis-Tipp:

Egal für welchen Scheibenwischer Sie sich entscheiden: Achten Sie beim Kauf darauf, dass der Scheibenwischer nicht schon seit längerer Zeit (> 1 Jahr) beim Händler im Regal liegt.
Der Gummi des Scheibenwischers ist von großer Bedeutung für die Wischleistung und unterliegt – wie alle Gummiarten – gewissen Alterungsprozessen. An der Verpackung können Sie das Herstellungsdatum leider nicht erkennen. Kaufen Sie also am besten in einem Laden, bei dem Sie davon ausgehen, dass mehr als 1 Paar Wischer pro Jahr über den Tresen wandert.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+



This entry was posted in Auto-News, Test. Bookmark the permalink. Stefan Heindl

2 Antworten zu "Scheibenwischer Test 2015"

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*