Warum braucht ein Motor Motoröl?

Motoröl

Motoröl

Damit ein Motor funktionieren kann, braucht man Motoröl. Das Motoröl hat die Aufgabe die mechanische Reibung aller beweglichen Teile im Motor zu reduzieren. Ohne die Schmierung durch das Motoröl würde Metall auf Metall reiben und der Motor würde in kurzer Zeit zerstört werden. Motoröl muss unter den widrigsten Bedingungen für die Schmierung in Motor sorgen können. Bei extremer Kälte muss das Öl möglichst dünnflüssig sein, damit der Startvorgang erleichtert wird und das Motoröl möglichst schnell an alle wichtigen Stellen im Automotor gelangt. Andererseits darf der Ölfilm in Motor auch bei extrem hohen Temperaturen nicht abreißen, da sonst in kürzester Zeit der Motor zerstört würde. Neben der Schmierung des Motors sorgt das Motoröl auch für die Kühlung im Motor. Das ist zwar eigentlich die Aufgabe des Kühlmittels, doch an bestimmte Teile wie den Kolben kommt das Kühlmittel gar nicht heran. Auch die Abdichtung der kleinen Zwischenräume zwischen Kolben, Zylinderlaufflächen und den feinen Kolbenringen ist Aufgabe des Motoröls.

Additive im Motoröl (Zusatzstoffe) sollen den Motor vor Korrosion schützen, ihn von Verbrennungsrückständen reinigen und feinste Metallspäne aufnehmen damit sich diese nicht in Motor ablagern können.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+
Inhalt: , .
Artikel bookmarken. Stefan Heindl

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*