VW 50200 Motoröl – Freigabeliste

VW 50200 Spezifikation

Hinweis: Wenn Sie ein VW 50200 Motoröl benötigen, können Sie ein Öl der moderneren Norm VW 50400 verwenden. Diese ist rückwärtskompatibel zur VW 50200.

VW 502 00 ist eine Norm für Ganzjahres-Motoröle, die Volkswagen für Autos mit Benzinmotor eingeführt hat. VW-Tochtergesellschaften haben keine eigenen

Weiterlesen …VW 50200 Motoröl – Freigabeliste

Motoröl Viskosität

Motoröl Viskosität Erklärung

Was bedeutet Öl-Viskosität?

Neben der Definition der Motoröl-Viskosität, erklärt dieser Artikel, warum die Viskosität des Öls für den Motor so wichtig ist und klärt die Missverständnisse beim Thema Motoröl-Viskosität auf.

Die Viskosität sagt, wie „zähflüssig“ das Motoröl bei einer bestimmten Temperatur ist. Sie sagt aber zunächst einmal nichts über die Qualität des Motoröls aus.

Weiterlesen …Motoröl Viskosität

Motoröl MB 229.52 Freigabe

MB 229.52

Sie möchten ein Motoröl mit MB 229.52 Freigabe kaufen?
In der folgenden Liste finden Sie die von Mercedes Benz in den Betriebsstoff-Vorschriften (BeVo) namentlich freigegebenen MB 229.52 Motoröle (Stand 1.Oktober 2015) geordnet nach den Viskositätsklassen 0W30, 0W40, 5W30 und 5W40.
Wenn Sie an einer Tankstelle Motoröl kaufen oder im Supermarkt, können Sie so schnell prüfen, ob

Weiterlesen …Motoröl MB 229.52 Freigabe

Motoröl MB 229.5 Freigabe

MB 229.5

Sie möchten ein Motoröl mit MB 229.5 Freigabe kaufen?
In der folgenden Liste finden Sie die von Mercedes Benz in den Betriebsstoff-Vorschriften (bevo) namentlich freigegebenen MB 229.5 Motoröle (Stand 1.Oktober 2015) geordnet nach den Viskositätsklassen 0W30, 0W40, 5W30 und 5W40.
Wenn Sie an einer Tankstelle Motoröl kaufen oder im Supermarkt, können Sie so schnell prüfen, ob

Weiterlesen …Motoröl MB 229.5 Freigabe

Motoröl MB 229.51 Freigabe

MB 229.51

Sie möchten ein Motoröl mit MB 229.51 Freigabe kaufen?
Wir haben für Sie eine Liste mit den von Mercedes Benz namentlich freigegebenen MB 229.51 Motorölen (Stand 1.Oktober 2015) erstellt und nach den Viskositätsklassen 0W30, 0W40, 5W30 und 5W40 geordnet. Wenn Sie an einer Tankstelle Öl kaufen oder im Supermarkt, können Sie so schnell prüfen, ob

Weiterlesen …Motoröl MB 229.51 Freigabe

Der Unterschied zwischen Mineralöl und Synthetiköl

Übersicht: Synthetiköl vs. Mineralöl

Die wichtigsten Unterschiede zwischen Mineralöl und Synthetiköl für Motorölkäufer einfach erklärt.

Unterschiede in der Herstellung

  • Mineralöl wird aus einem mehr oder weniger verunreinigten Ausgangsprodukt (Rohöl) durch Raffinierung gewonnen. Im Idealfall schafft es der Hersteller, die „schlechten“ Bestandteile des Öls auszusortieren und möglichst nur gleichartige Moleküle übrigzulassen.
  • Synthetiköl ist ein designtes bzw. synthetisiertes Produkt: Die Ölhersteller „bauen“ Molekülketten zusammen, die die gewünschten Eigenschaften besitzen.
    Am besten stellt man sich das vor, wie das Bauen mit Legosteinen®: Beim Synthetiköl darf der Ingenieur aus den verschiedensten kleinen Steinen die ideale Form zusammenbauen. Beim Mineralöl hat schon jemand vor ihm irgendwelche Steine zusammengefügt und er muss sich damit begnügen, aus diesen Klumpen die herauszusuchen, die am besten für ihn passen. Er kann sie zwar noch weiter zerlegen, aber er hat eben nicht die volle Auswahl.

Weiterlesen …Der Unterschied zwischen Mineralöl und Synthetiköl

Grundöl & Basisöl für Motoröl (Base Oil)

Grundöl + Additive = Motoröl

Synthetisches und mineralisches Motoröl besteht aus mehreren Komponenten: Dem Basisöl (auch Grundöl) und verschiedenen Additiven, die die Eigenschaften des Öls verändern.

Zwar kann man die Eigenschaften des Grundöls mit den zugefügten Additiven verändern/verbessern, aber für die Qualität des Endproduktes (Motoröl) ist eben vor allem die Qualität des

Weiterlesen …Grundöl & Basisöl für Motoröl (Base Oil)

Hält teures Motoröl länger?

  Hochwertige Synthetiköle haben zwar wesentlich bessere Eigenschaften als normale Mineralöle, trotzdem sollten die Ölwechsel-Intervalle auch bei Verwendung teurer Synthetik-Öle genau eingehalten werden. Denn nicht nur die Qualität des Motoröls ist für das vom Hersteller vorgeschriebene Intervall ausschlaggebend, sondern auch die Qualität und Dimensionierung des Ölfilters. Sie müsste ebenfalls an ein längeres Intervall angepasst werden. … Weiterlesen …

Kann man Motoröl mischen?

Motoröle für Diesel-oder Benzinmotoren sollten grundsätzlich nicht miteinander gemischt werden. 2-Takt-Motoröle sollten sie niemals in 4-Takt-Benzin- oder Dieselmotoren verwenden. Verschiedenen Öle für eine Motorenart können Sie prinzipiell mischen. Sogar Synthetiköle und Mineralöle können gemischt werden, wenn beide für eine Motrorenart (Ottomotor oder Dieselmotor) zugelassen sind. Achten Sie aber immer auf die vom Autohersteller geforderten Spezifikationen. … Weiterlesen …