Motoröl



Das Motoröl schmiert die beweglichen Teile im Motor, dichtet kleine Zwischenräume zwischen Zylinder und Kolben (bzw. den Kolbenringen) ab und kühlt Bauteile im Inneren des Motors – manche Motoren werden ausschließlich durch Luft und das Motoröl gekühlt.
Eine der wichtigsten Eigenschaften des Motoröls ist seine Viskosität – also die Zähflüssigkeit bei unterschiedlichen Temperaturen. Im Winter soll das Öl schließlich trotz niedriger Temperaturen dünnflüssig sein, damit der Motor leicht startet und alle wichtigen Teile schnell mit dem Schmierstoff versorgt werden. Bei hohen Temperaturen und unter Vollast darf das Motoröl dagegen nicht zu dünnflüssig werden, damit der wichtige Schmierfilm nicht abreist. Additive im Motoröl sollen unter anderem der Oxidation vorbeugen, den Motor reinigen und das Öl vor der Alterung schützen. Je nach Herstellungsverfahren unterscheidet man Mineralöl, HC-synthetische Öle (HC = Hydrocrack), teilsyntethisches Öl und synthetische Öle.

VW 50200 Motoröl – Freigabeliste

VW 50200 Spezifikation Hinweis: Wenn Sie ein VW 50200 Motoröl benötigen, können Sie ein Öl der moderneren Norm VW 50400 verwenden. Diese ist rückwärtskompatibel zur VW 50200. VW 502 00 ist eine Norm für Ganzjahres-Motoröle, die Volkswagen für Autos mit Benzinmotor eingeführt …

Motoröl: Gesamt-Basenzahl (TBN)

Die Gesamtbasenzahl (TBN, engl.: Total Base Number) beschreibt die Größe der sogenannten alkalische Reserve eines Motoröls. Sie wird in mg KOH/g angegeben. Die alkalische Reserve dient mit ihrer basischen Eigenschaft dazu, schädliche Säuren, die während des Vebrennungsvorgangs im Motor entstehen, …

VW-Motorölfinder

  Mit dem VW-Motorölfinder finden Sie in nur 15 Sekunden das passende Motoröl für Ihren Volkswagen. Los geht’s:

VW 50501 Motoröl Pumpe-Düse – Freigabeliste

Spezifikation VW 50501 Vorab: Wenn Ihr Auto mit Pumpe-Düse-Diesel die Norm VW 50501 verlangt, können Sie auch ein Motoröl der neueren Volkswagen Spezifikation VW 50700 verwenden. Achtung Ausnahme: Diesel R5 PD TDI- und V10 PD TDI-Motoren brauchen nach wie vor zwingend

VW 50800 Motoröl – Freigabeliste

Spezifikation VW 50800 Die VW 50800 Norm wurde speziell auf neu entwickelte, verbrauchsarme Benzinmotoren ( z.B. VW 1.5 TSI 96 kW/110kW und  Audi 2.0 TFSI 140 KW) aus dem VW-Konzern (VW, Audi, Seat, Skoda) abgestimmt. VW 508.00-Motoröle gibt es nur …

VW 50900 Motoröl – Freigabeliste

Spezifikation VW 50900 Die VW 50900 Norm wurde speziell auf neu entwickelte, verbrauchsarme Dieselmotoren ( z.B. VW 3.0 TDI CR 160 kW) aus dem VW-Konzern (VW, Audi, Seat, Skoda) abgestimmt. VW 509.00-Motoröle gibt es nur in der Viskositätsklasse SAE 0W-20. …

Motoröl Dexos 2 – Freigabe-Liste

„dexos2“-Spezifikation dexos ist der Motorölstandard für Autos von General Motors (GMC) und damit hierzulande vor allem für Opel-Fahrzeuge relevant. Daneben gelten die dexos-Normen auch für die GM-Marken Chevrolet, Buick, Vauxhall, Cadillac, GMC, Corvette, Hummer, Pontiac und

VW 50700 Motoröl – Freigabeliste

Spezifikation VW 50700 VW 507 00 ist eine moderne Norm für Motoröle, die Volkswagen für Autos mit Dieselmotor und Partikelfiltersystem (DPF) eingeführt hat. Da die Tochterunternehmen von VW keine eigenen Motoröl-Normen haben, sondern auf die VW-Spezifikationen zurückgreifen, findet die Norm …

VW 50400 Motoröl – Freigabeliste

Spezifikation VW 50400 VW 504 00 ist eine neue Norm für Motoröle, die Volkswagen für Autos mit Benzinmotor eingeführt hat. VW-Tochtergesellschaften haben keine eigenen Ölspezifikationen, sondern greifen auf die VW-Normen zurück. Deswegen gilt die Spezifikation 504 00 auch für entsprechende …

BMW Longlife 01: Freigabe-Liste

BMW Longlife 01 Verlässliche Informationen, welchess BMW Longlife 01-Motoröl tatsächlich namentlich freigegeben ist und welches lediglich „den Spezifikationen entspricht“, sind im Internet kaum zu bekommen. Die Angaben der Motorölproduzenten dazu sind oftmals verwirrend. (Warum die namentliche Öl-Freigabe wichtig ist!) Hier …

Motoröl Viskosität

Motoröl Viskosität Erklärung Was bedeutet Öl-Viskosität? Neben der Definition der Motoröl-Viskosität, erklärt dieser Artikel, warum die Viskosität des Öls für den Motor so wichtig ist und klärt die Missverständnisse beim Thema Motoröl-Viskosität auf. Die Viskosität sagt, wie „zähflüssig“ das Motoröl …

Leichtlauföl

Leichtlauföl Vorteile: Benzin sparen Während der Warmlaufphase, z. B. bei häufigen Kurzstrecken/Stadtverkehr und niedrigen Öltemperaturen (gerade im Winter), lässt sich mit Leichtlaufölen Benzin bzw. Diesel sparen. Wer viel Langstrecken fährt, hat dagegen keinen so großen Spareffekt. Über die Frage, wieviel …

Motoröl MB 229.52 Freigabe

MB 229.52 Sie möchten ein Motoröl mit MB 229.52 Freigabe kaufen? In der folgenden Liste finden Sie die von Mercedes Benz in den Betriebsstoff-Vorschriften (BeVo) namentlich freigegebenen MB 229.52 Motoröle (Stand 1.Oktober 2015) geordnet nach den Viskositätsklassen 0W30, 0W40, 5W30 …

Motoröl MB 229.5 Freigabe

MB 229.5 Sie möchten ein Motoröl mit MB 229.5 Freigabe kaufen? In der folgenden Liste finden Sie die von Mercedes Benz in den Betriebsstoff-Vorschriften (bevo) namentlich freigegebenen MB 229.5 Motoröle (Stand 1.Oktober 2015) geordnet nach den Viskositätsklassen 0W30, 0W40, 5W30 …

Motoröl MB 229.51 Freigabe

MB 229.51 Sie möchten ein Motoröl mit MB 229.51 Freigabe kaufen? Wir haben für Sie eine Liste mit den von Mercedes Benz namentlich freigegebenen MB 229.51 Motorölen (Stand 1.Oktober 2015) erstellt und nach den Viskositätsklassen 0W30, 0W40, 5W30 und 5W40 …

Der Unterschied zwischen Mineralöl und Synthetiköl

Übersicht: Synthetiköl vs. Mineralöl Die wichtigsten Unterschiede zwischen Mineralöl und Synthetiköl für Motorölkäufer einfach erklärt. Unterschiede in der Herstellung Mineralöl wird aus einem mehr oder weniger verunreinigten Ausgangsprodukt (Rohöl) durch Raffinierung gewonnen. Im Idealfall schafft es der Hersteller, die „schlechten“ …

Grundöl & Basisöl für Motoröl (Base Oil)

Grundöl + Additive = Motoröl Synthetisches und mineralisches Motoröl besteht aus mehreren Komponenten: Dem Basisöl (auch Grundöl) und verschiedenen Additiven, die die Eigenschaften des Öls verändern. Zwar kann man die Eigenschaften des Grundöls mit den zugefügten Additiven verändern/verbessern, aber für …

Motoröl Test 2016

Motoröl Test: 5W30 Im Motoröl-Test 2016: 13 günstige Motoröle im Bereich 5W-30. Ergebnis: 11 mal empfehlenswert, 2 mal nicht. Im Preisbereich zwischen 6,50 Euro und 20 Euro pro Liter gibt es durchaus gute Motorenöle, hat auto motor und sport in …

Castrol EDGE FST 5W-30 – Test

Das Castrol EDGE FST 5W-30 Motoröl hat sowohl im Motoröl-Test bei ams als auch bei Auto Straßenverkehr jeweils die höchste Punktzahl in der Kategorie Eigenschaften bzw. Leistung erzielt und ist damit

BMW Longlife 04: Freigabe-Liste

BMW Longlife 04 Verlässliche Informationen, welches Longlife 04-Motoröl von den Autoherstellern wie BMW tatsächlich namentlich freigegeben  sind und welche lediglich „den Spezifikationen entsprechen“, sind im Internet kaum zu bekommen. Die Angaben der Motorölproduzenten dazu sind oftmals verwirrend. (Warum die namentliche …

Motoröl: ACEA-Spezifikationen & Hersteller-Freigaben

ACEA Die ACEA (Verband der europäischen Automobilhersteller) definiert die Qualität von Motorenölen anhand der europäischen Anforderungen. Die Bezeichnungen der ACEA-Spezifikationen setzen sich zusammen aus der Eignung für eine bestimmte Motorart / Abgasnachbehandlung (A, B, C, D) sowie einer Zahl, die …

Motoröl Spezifikationen: Eigenschaften vergleichen

Warum Motoröle verschiedene Eigenschaften haben Motoröle kann man gut mit Cocktails vergleichen: Sie sind eine Mischung aus verschiedenen Flüssigkeiten, die ganz unterschiedlichen Zwecken dienen und bei beiden ist das richtige Mischungsverhältnis ausschlaggebend. Die jeweiligen Anforderungen bestimmen sowohl die Art der …

Ölfilter – Alle Fakten

Welche Aufgabe hat der Ölfilter? Der Ölfilter schützt den Motor vor Verunreinigungen des Motoröls. Das können in verschiedenen Anteilen Metallabrieb (winzige Metallteile), Staub, Rußpartikel und Verbrennungsrückstände sein. Ölfilter: Aufbau und Funktion Von der Ölpumpe strömt das Motoröl über die äußeren …

Welches Motoröl brauche ich für welches Auto?

Welches Motoröl für Ihr Auto das Richtige ist, hängt in erster Linie davon ab ob sie einen Benzin-oder Dieselmotor haben. Ein Benzinmotor benötigt ein anderes Motoröl als ein Dieselmotor, da zum Beispiel die Verbrennungstemperatur eine andere ist. Die Autohersteller legen …

Ölstand kontrollieren: So geht’s richtig!

Ölstand prüfen (Autos mit Messstab): Am meisten verunsichert die Frage, ob der Ölstand bei warmen oder kaltem Motor kontrolliert wird? Die Antwort ist einfach: Für eine korrekte Messung muss der Motor warm sein – sollte also mindestens 10 Kilometer gefahren …

Ölverdünnung beim Diesel-Motor mit DPF (Rußpartikelfilter)

Bei Autos mit Dieselmotor und DPF – also einem Partikelfilter – die überwiegend auf Kurzstrecken betrieben werden, kann es zu einem erhöhten Ölstand kommen. Das klingt zunächst absurd, da sich Motoröl nicht vermehren kann (leider), hat aber einen erklärbaren Grund: …

Longlife Öl – Mythen und Fakten

Ein sogenanntes Longlife-Öl ist ein Leichtlauf-Öl, typischerweise mit einem SAE-Bereich von 0W-30 bis 0W-40. In Autos, die einen Longlife-Service haben (z.B. einige Fahrzeuge von VW oder Audi) muss ein Longlife-Öl verwendet werden. Das Auto versucht mittels verschiedener Messwerte den Zustand …

Motoröl Hersteller und Ölwegweiser

Eine Übersicht über die Motoröl-Hersteller und die Links zu den jeweiligen Herstellerseiten samt Produktsuche. Die Öl-Wegweiser (Motoröl-Finder, Oilfinder) bieten eine genaue Suche nach Automarke- und Typ sowie Hinweise zu den jeweiligen Freigaben der Motoröle. Ölwegweiser der großen Motorölhersteller Agip Motoröl …

Motoröl Additive – Kaufen oder Wissen?

Additive sind öl-lösliche Zusatzstoffe, die dem Motoröl beigemengt werden, um seine Eigenschaften zu verbessern. Additive verändern die chemischen oder physikalischen Eigenschaften des Motoröls. Jeder Motoröl-Hersteller mischt seinem Öl Additive bei – die aber nicht mit den „Wundermitteln“ zu verwechseln sind, …

Haltbarkeit Motoröl

Motoröl ist relativ lange haltbar, wenn es in einem verschlossenen Behälter aufbewahrt wird. Durchschnittlich sollte eine Lagerzeit von 3-5 Jahren nicht überschritten werden, empfehlen die Hersteller. Wird das Öl länger gelagert, können bestimmte Additive im Öl ausfällen. Älteres Motoröl sollte …

Was bringen Öl-Zusätze (Additive)?

Auf dem freien Markt sind allerlei Ölzusätze (Additive) erhältlich, die allerdings nicht mit den Additiven, die die Motoröl-Hersteller den Motorölen beimischen, verwechselt werden dürfen. Additive in originalen Mineral- oder Synthetikölen sind genau auf die jeweilige Ölsorte abgestimmt. Anders verhält es …

Muss man den Ölfilter beim Ölwechsel tauschen?

Beim Ölwechsel sollte in jedem Fall der Ölfilter gleich mit gewechselt werden. Im Vergleich zum relativ teuren Motoröl sind die Kosten für den Filter überschaubar. Ein Filterwechsel kostet meist weniger als ein Liter Öl in der Werkstatt. Warum sollte man …

Hält teures Motoröl länger?

  Hochwertige Synthetiköle haben zwar wesentlich bessere Eigenschaften als normale Mineralöle, trotzdem sollten die Ölwechsel-Intervalle auch bei Verwendung teurer Synthetik-Öle genau eingehalten werden. Denn nicht nur die Qualität des Motoröls ist für das vom Hersteller vorgeschriebene Intervall ausschlaggebend, sondern auch …

Kann man Motoröl mischen?

Motoröle für Diesel-oder Benzinmotoren sollten grundsätzlich nicht miteinander gemischt werden. 2-Takt-Motoröle sollten sie niemals in 4-Takt-Benzin- oder Dieselmotoren verwenden. Verschiedenen Öle für eine Motorenart können Sie prinzipiell mischen. Sogar Synthetiköle und Mineralöle können gemischt werden, wenn beide für eine Motrorenart …

Benzin sparen mit Leichtlauföl

Leichtlauföle sind besonderen Motoröle, die den mechanischen Reibungsverlust verringern. Leichtlauföle sind in erster  Linie Synthetiköle mit hohem Viskositätsindex (besseren Fließeigenschaften) und geringem Verdampfungsverlust. Leichtlauföle haben meist einen  SAE-Wert in den Bereichen: 0W-30, 0W-40, 5W-30 und  5W-40. Ob man mit Leichtlaufölen …

Warum braucht ein Motor Motoröl?

Damit ein Motor funktionieren kann, braucht man Motoröl. Das Motoröl hat die Aufgabe die mechanische Reibung aller beweglichen Teile im Motor zu reduzieren. Ohne die Schmierung durch das Motoröl würde Metall auf Metall reiben und der Motor würde in kurzer …