Castrol EDGE FST 5W-30 – Test

Inhalt diese Artikels:

UPDATE

Das getestete Castrol Edge FST 5W-30
hat inzwischen diese zwei Nachfolgeprodukte.
Bitte beachten Sie die passende Freigabe für Ihr Fahrzeug.

Castrol Edge 5W-30 LL
(bei Amazon ansehen)

Freigaben:
VW 504 00/ 507 00
MB–Freigabe 229.31 / 229.51
Porsche C30
ACEA C3

Castrol Edge 5W-30 C3
(bei Amazon ansehen)

Freigaben:
BMW Longlife–04
VW 502 00/505 00/505 01
MB–Freigabe 229.31/229.51
dexos2®
Renault RN0700/0710
ACEA C3
API SN/CF

————————————————

Test Castrol EDGE FST 5W-30

Freigaben:
VW 504 00
VW 507 00
BMW Longlife-04
MB-Freigabe 229.31/ 229.51
Porsche C30
Erfüllt die Anforderungen der alten VW Norm 503 01
Viskosität: SAE 5W-30
Geeignet für: Benzin / Diesel (auch mit verlängerten Wartungsintervallen)
(Longlife)
Testergebnis: „Empfehlenswert“

Jetzt ohne Versandkosten bei Amazon bestellen

Castrol-Edge-FST-5W-30 TestDas Castrol EDGE FST 5W-30 Motoröl hat sowohl im Motoröl-Test bei ams als auch bei Auto Straßenverkehr jeweils die höchste Punktzahl in der Kategorie Eigenschaften bzw. Leistung erzielt und ist damit Testsieger.

Für das gute Ergebnis sind im wesentlichen die beiden Unterwertungen für die Additive  sowie der Viskositäts-Test verantwortlich. Während das Additiv-Paket – also die Menge und Zusammenstellung der Additive – über die generelle Leistungsfähigkeit entscheidet, wird im Viskositäts-Test vor allem das Kaltstartverhalten des Motoröl getestet. Das Castrol EDGE 5W-30 bekommt für das Additiv-Paket die höchste Punktzahl, beim Viskositäts-Test schneidet es gut ab und wird nur vom ebenfalls getesteten Mannol-Kandidaten geschlagen.

Die Angaben auf dem Etikett der Castrol-Flache könnten klarer sein: Obwohl das Edge FST 5W-30 z.B. die VW-Freigaben 504 00 und 507 00 hat, wird das nicht klar ausgedrückt.

Ist das Castrol Edge FST 5W-30 ein vollsynthetisches Motoröl?
Eine spannende Frage, denn Castrol (wie fast alle Premiumhersteller) macht es dem Käufer nicht ganz leicht, Informationen dazu zu finden. Viele Internetseiten schreiben leichtfertig in ihren Produktbeschreibungen, dass das Edge FST 5W30 ein Vollsynthese-Motoröl sei, ohne die Angabe jemals geprüft zu haben.

Fakt ist: Die Castrol-Produkreihe EDGE umfasst sowohl HC-Motoröle (z.B. das Edge 5W-40) als auch Vollsynthetische Öle (z.B. das Edge 0W-30). Anhand der Bezeichnung Edge lässt sich nicht sagen, ob ein Motoröl vollsynthetisch ist. Gleiches gilt für die Begriffe FST oder Titanium FST: Sie klingen zwar schick und werden von Castrol mit viel Aufwand beworben, an keiner Stelle wird aber genau erklärt, auf welche Weise diese Fluid Strength Technology (für die es bei Castrol sogar einen eigenen Test geben soll) genau funktioniert.

Castrol Edge FST 5W-30 EtikettWir gehen davon aus, dass FST ein Teil des Additiv-Paketes ist. Da auch die HydroCrack-Motoröle (HC) der Edge-Reihe mit FST beworben werden, kann dies also auch kein Anhaltspunkt für Vollsynthese sein. Da Castrol die vollsynthetischen Motoröle der Edge-Reihe auf der Packung explizit als solche benennt, bleibt aktuell nur der Schluss, dass das getestete Castrol Edge FST 5W-30 kein vollsynthetisches Motoröl ist, wenngleich es mit einem sehr leistungsfähigen Additivpaket ausgestattet und gerade für Fahrzeuge mit Longlife-Service durchaus empfehlenswert ist.
UPDATE: Castrol hat die Darstellung der Edge-Motoröle inzwischen verbessert. Die Castrol Edge 5W-30 Motoröle sind der Kategorie HC-Motoröle und damit definitiv nicht der Kategorie vollsynthetische Öle zugeordnet.

Castrol Edge FST 5W-30 (noch bei Amazon erhältlich)

Nachfolgeprodukte (siehe Hinweis am Seitenanfang):

Castrol Edge Titanium FST 5W-30 LL
(bei Amazon ansehen)

Castrol Edge Titanium FST 5W-30 C3
(bei Amazon ansehen)

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+



Inhalt: , .
Artikel bookmarken. Stefan Heindl

Eine Antwort zu "Castrol EDGE FST 5W-30 – Test"

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*